GESCHICHTE aktualisiert 10|06|2018 Aus einer handvoll Hobbybillardspielern entstanden und 1996 gegründet, ist der GSV-BIllard heute einer der ältesten und erfolgreichsten Billardvereine Thüringens. Angefangen hatte alles in Gotha/Siebleben in einer kleinen Spielothek mit 3 Billardtischen. Damals gab es nur eine Liga in Thüringen: die Oberliga, mit 8 Vereinen. Gleich im ersten Jahr konnte der Verein oben mitspielen und belegte am den dritten Tabellenplatz und wurde im folgenden Jahr mit dem ersten und zweiten Platz in die neugegründete Regionalliga befördert. Leider konnte sich der Verein dort nicht sonderlich behaupten und begann eine Berg- und Talfahrt zwischen Auf- und Abstieg. 1998 - Umzug...  Mit finanzieller Unterstützung einiger Familien unserer Spieler und großer Eigeninitiative aller Mitglieder bezogen wir ein eigenes Vereinsheim mit 3 Billardtischen. Dort wuchs der Verein zusammen und konnte sich durch die neu gewonnenen Trainingsbedingungen  auch weiterhin zu einem der erfolgreichsten Vereine in Thüringen zählen. 2000 - Der Verein steht kurz vor dem Aus!  Aus mehreren Gründen mußte unser Vermieter dem Verein die Räumlichkeiten kündigen und der Verein landete auf der Straße. Zu allem Überfluss stellt sich die Stadt Gotha quer und ließ uns trotz vieler Bemühungen unserseits keine Unterstützung zukommen. In der zum damaligen Zeitpunkt vermuteten letzte Saison spielten wir unsere Heimspiele in Erfurt, wo uns der dortige Verein seine Tische zur Verfügung stellte. An dieser Stelle nochmal ein Danke an die Erfurter! 2001 - Die Rettung... Durch Umstände auf die hier nicht näher eingegangen werden kann bekam der GSV-Billard das Angebot in der Spielpyramide Gotha zu spielen und dort mit sehr guten Konditionen das Training und den Spielbetrieb fortzusetzen. Bis heute ist die Spielpyramide unser Hauptsponsor und nur Ihr ist es zu verdanken, daß der GSV-Billard bis heute mit guten Leistungen zu einem festen Bestandteil des Thüringer Billardsportes zählt... © GSV-Billard